Bangkok Koh Chang Thailand

Von Bangkok nach Koh Chang

Koh Chang - Thailand 2013

Und schon wieder bin ich auf einer tropischen Insel. Man könnte fast meinen ich mag tropische Insel. Verrückter Gedanke. Völlig abwegig.

Nach ein paar sehr netten letzten Tagen in Hanoi ging es für mich nach Bangkok. Die zehn Tage Bangkok vor drei Monaten reichten mir eigentlich noch. Aber ich hatte eine Mission. Eine, die ich nicht erfüllt habe. Seit letztem Jahr fehlt mir ein Zahn, ziemlich weit hinten. Unschöne Entzündung und fiese Sache. Ich hab ihn bisher nicht ersetzen lassen und spielte mit dem Gedanken, mir in Thailand zumindest mal einen Kostenvoranschlag machen zu lassen. Soll ja sehr gut und verhältnismäßig günstig sein. Also suchte ich mir eine Zahnklinik mit guter Reputation in diesem Internet. Das Dental Hospital in Sukhumvit sollte es werden. Und mit dem Rainforest Guesthouse hatte ich auch ein nettes und bezahlbares Hotel ganz in der Nähe gefunden. Und dann? Dann bin ich nicht hin. Irgendwie hat mir die Aussicht auf einen erneuten dentalen Eingriff in einem fremden Land bei einem fremden Arzt nicht mehr so gut gefallen. Erwähnte ich schon mal, dass ich ziemlich viel Angst vorm Zahnarzt habe? Und ja, irgendwann muss ich das machen lassen. Aber ich glaube ich mach das dann doch lieber zu Hause. Ok, ja. Vielleicht bin ich ein Schisser.

Stattdessen habe ich festgestellt, dass Bangkok abseits der Khao San Road eigentlich gar nicht so nervig ist. Eigentlich sogar ziemlich cool. Die Gegend rund um die Sukhumvit, eine der teuren Gegenden hat mir ziemlich gut gefallen, vielleicht auch einfach nur mal um den Backpackern zu entkommen. Abends ging es dann trotzdem auf die Khao San Road und ich hatte einen unglaublich lustigen Abend mit einer sehr gemischten Truppe und eher ein paar zu vielen als zu wenig Drinks. Aber das muss ja auch mal sein. Als ich nach drei Stunden Schlaf aufstehen musste habe ich darüber aber doch anders gedacht.

Ich wollte in Thailand eigentlich dieses Zahnzeug machen und dann in den Norden reisen. Aber wie das oft so ist habe ich mich anders entscheiden. Kein Zahnzeug, dafür aber doch noch mal Strand. Nicht zu weit weg von Bangkok sollte es sein, einfach nur ein paar Tage chillen am Strand. Also habe ich mich ein bisschen umgehört und mich für Koh Chang entschieden. Ja, es gibt nettere Strände in Thailand. Aber ich wollte nicht so weit reisen weil ich ja recht bald hoch in den Norden will.

Morgens um halb neun machte ich mich die eine Skytrain-Station auf zur Busstation Ekkamai. Den 9.45 Uhr Bus wollte ich erwischen. Etwas verkatert und ohne Frühstück kam ich um etwa 8.43 Uhr am Busbahnhof an und wurde direkt hektisch dazu verleitet ein Ticket für den 8.45 Uhr Bus zu kaufen und einzusteigen. Morgens bin ich eh ein Sonnenschein und wenn ich dann auch noch zu wenig geschlafen und zu viel getrunken habe und es hektisch wird, dann sprühe ich vor guter Laune. Aber eigentlich ja gar nicht so schlecht früh los zu kommen. Gefrühstückt hatte ich noch nicht, nichts zu trinken bei mir und mein allgemeiner Zustand lies etwas zu wünschen übrig. Aber ich musste ja nicht selbst fahren, das machte der freundliche Busfahrer. Etwa fünfeinhalb Stunden kamen wir an der Fähre an und eine Stunde Überfahrt später dann auf Koh Chang. Hier noch mal etwa eine Stunde Taxifahrt bis zum Lonely Beach und meinem sehr netten Bungalow direkt am Strand für schlappe 9€ pro Nacht. Könnte schlechter sein.. Bilder gibts auch irgendwann, wenn ich meine Strandlethargie überwinden kann..

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

0 Kommentare