Ho Chi Minh Stadt Vietnam

Eine Wurzelbehandlung in Saigon

wpid-Photo-30.03.2013-0013.jpg

Ich wollte ja unbedingt Dinge machen die nicht jeder Tourist macht! Abseits der Touristenlocations und so. Dass ich mich aber in einer Zahnklinik wieder finde stand nicht auf dem Plan. Als vor drei Tagen mein Zahn und mein Kiefer anfingen zu zicken ahnte ich schon dass ich das nicht einfach so aussitzen kann. Ein zweitägiger Trip durchs Mekong Delta, ein paar Schmerzmittel und Antibiotika später zurück in Saigon war klar ich muss zum Zahnarzt. Ich finde Zahnarztbesuche schon in Deutschland sehr angsteinflössend und hatte im letzten Jahr nachdem mir eine Zyste im Kiefer platzte schon ziemlich viele schmerzhafte Erfahrungen daheim gemacht. Mittlerweile habe ich in Hamburg einen Zahnarzt gefunden dem ich vertraue und bei dem ich mich so wohl fühle, wie man sich bei einem Zahnarzt maximal wohl fühlen kann. Aber hier in Vietnam? Eine Horrorvorstellung für mich. Glücklicherweise kam ich auf dem Mekong Trip mit einer Touristin ins Gespräch, die sich hier in Saigon eine Krone machen lies und sehr zufrieden mit der Behandlung war. Mein Hotel empfahl mir auf Nachfrage erst einen günstigen, aber „nicht so guten Zahnarzt“ und dann den gleichen den mir die Engländerin später am Abend noch mailen sollte. Heute morgen mit viel Bammel und einem unguten Gefühl im Bauch machte ich mich dann auf in Richtung

Nha Khoa Cong Quynh

256 Cong QuynhP

Pham Ngu Lao

Q1HCMC.

Glücklicherweise nur ein paar Minuten Fußweg von meinem Hotel entfernt. Die Dame an der Rezeption hat mich leider nicht richtig verstanden, nach ein paar Minuten warten kam dann allerdings eine sehr sympathische, jüngere Ärztin mit der ich zumindest grob kommunizieren konnte. Ein paar Röntgenbilder und eine schmerzhafte Untersuchung später erklärt sie mir, dass sie den Zahn öffnen muss, die Infektion der Wurzel entfernen und die Wurzel behandeln muss. Keine schöne Vorstellung wenn man nicht in seinen vertrauten Umgebung und den eigenen vier Wänden ist. Den Zahn öffnen? Und wenn die nicht hygienisch genug arbeiten? Dann hab ich aber die Stimme von Christian im Ohr, mein Zahnarzt in Hamburg, der mir letztes Jahr versicherte in einer Zahnklinik in einer größeren Stadt in Asien würde er sich auch behandeln lassen und hätte keine Bedenken. Und es hilft ja nichts, immerhin reise ich noch mindestens vier weitere Monate. Und dann geht es auch schon los. Ich bekomme eine Betäubung und sehr professionell wird drauf los gebohrt. Ich bin ein Riesenschisser im Zahnarztstuhl und zucke oft, die junge Ärztin fragt immer mal wieder ob alles in Ordnung ist. Sie arbeitet ziemlich angenehm und professionell, nur als einmal ein Kollege den Raum betritt und sie in meinem Wurzelkanal rumpopelt ohne hinzusehen wird mir ein wenig mulmig. Ich bekomme einen Termin für den morgigen Tag an dem nochmal behandelt und dann provisorisch gefüllt wird, jede Menge Medikamente und eine Rechnung über 500.000 vietnamesische Dong, etwa 19€. Mal sehen was weiter passiert….

4 Kommentare

  1. Ich drueck mal beide Daumen das du da jetzt Ruhe hast

  2. Hey, ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in HCMC… Wie ist denn Dein zweiter Termin gelaufen? Und warst du insgesamt zufrieden mit diesem Arzt?

    • Hi Henrik,
      ja, ich kann diese Klinik wirklich empfehlen. Es gibt mehrere Ärzte, sie werden versuchen dich einem zuzuordnen, der englisch spricht. Meine hat sehr gründlich gearbeitet und auf Nachfrage gabs auch eine richtige Rechnung.
      Bisher hab ich keine weiteren Probleme.
      Viel Erfolg
      Anja