Allgemein

Was es mit Yoda auf sich hat

Cat Cat - Sa Pa

Wer schon mal auf der Facebook-Seite von dieser Homepage war hat schon mal Fotos von meiner „Reisebegleitung“ gesehen. Und auch hier gibt es mittlerweile den Menüpunkt „Yoda on Tour“ mit einer Galerie. Aber was soll das?

Angefangen hat alles mit meiner lieben Kollegin Catrin, die im letzten Jahr einen kleinen Yoda mit ihren Kindern häkelte und ihn mit ins Büro brachte. Ich war ziemlich begeistert und dass muss man mir wohl angemerkt haben denn ein paar Tage später habe ich meinen eigenen kleinen Yoda bekommen!

Mein Schreibtisch im Büro ist voller kleiner Gimmicks. Irgendwie hat sich das verselbstständigt und ich bekomme immer mal wieder kleine „Krusty der Clown“- Figuren, Schaumstoffgehirne und Flummis (ich muss wirklich mal an meiner Seriosität arbeiten!). Aber Yoda ist die Coolste unter meinen Spielereien. Und irgendwann im Spass habe ich gesagt, dass er natürlich mitkommt auf meine Reise durch Südostasien. Und dann war es beschlossene Sache. Mittlerweile macht es mir ziemlich viel Spass Yoda an mehr oder weniger interessanten Orten zu fotografieren und bin von mir selbst genervt wenn ich vergesse ihn irgendwohin mitzunehmen. Aber ich muss aufpassen, dass ich nicht respektlos bin wenn ich ihn irgendwo platziere. Deswegen gibt es keine Fotos mit Buddhastatuen oder in Tempeln und auch nur wenige mit Menschen. Der kleine Junge in Kep war aber so begeistert von ihm und wollte unbedingt, dass ich ein Foto mache. Auch wenn es nicht so aussieht.

Nicht immer aber meistens hat Yoda ein Staberl in der Hand. Ja liebe Nicht-Bayern, wo ich herkomme sagt man Staberl dazu und nicht Stäbchen! Das Staberl wiederum ist Teil einer kleinen Wette, die zwei Tage vor meiner Abreise mit Hilfe einiger Gin Tonics entstanden ist. Wenn ich schon Yoda mitnehme und Fotos von ihm mache, dann könnte ich das auch mit dem Staberl tun. Da ich faul bin kombiniere ich einfach beide „Aufgaben“ und außerdem braucht Yoda natürlich ein Schwert!!
So, DAS hat es mit Yoda auf sich!

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

1 Kommentar

  1. gerrit grabowski

    danke,für diese geschichte