Allgemein

Going back home

Alter Peter München

Nach 171 Tagen, 5 Ländern und 36 verschiedenen Orten, nach unzähligen grossartigen Erlebnissen und Eindrücken, vielen tollen Menschen, sehr viel Spaß und auch ein bisschen was zum Nachdenken geht es heute Nacht zurück nach München. Das heißt aber nicht, dass hier auf der Seite nichts mehr passiert! Es gibt noch viel zu erzählen. Erstmal freue ich mich aber auf zu Hause…. Erstmal nach München, Mitte nächster Woche dann nach Hamburg.

Hier war ich übrigens überall.

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

4 Kommentare

  1. Hallo Anja,
    nun geht es also wieder zurück nach Deutschland. Ein weiterer Schritt auf deiner beneidenswerten Reise.
    Nach Hause zurück zu kehren gehört natürlich geradeso zu einer Reise wie der allererste Schritt. Jedoch wird die Reise hiermit nicht beendet, vielmehr wird sie zu unserem Lebensinhalt und wird lange nachwirken, vielleicht ein ganzes Leben lang.
    Nun aber erst mal genug der Philosophie.
    Ich wünsche dir einen guten Flug, eine glückliche Rückkehr zu deinen Lieben und einen problemlosen Übergang in deinen hier auf dich wartenden Alltag.

    mit `nem Gruß aus dem derzeit sonnigen und sehr heißen Unterfranken

    Manfred

  2. Huhu, schön das du wieder zurück kommst! ;-)
    ich bin ab Sonntag aus usa wieder da! Wäre cool wenn wir uns die nächsten tage mal sehen könnten, wenn du Lust hast!

  3. Wow, du bist aber langsam gereist, wenn du in einem halben Jahr „nur“ sechs Länder besucht hast. Das ist ganz nach meinem Geschmack. Aber so unter uns gesagt: Die meisten Leute, die so langsam reisen, wissen bereits unbewusst: Sie müssen sich nicht so beeilen, weil die nächste Weltreise bestimmt irgendwann kommt. Vielleicht klappts dann ja mit unserem Kaffee… :)

    • Hi Oli,
      ja, ich habe festgestellt, dass ich nicht so der Länderhopper bin. Als Weltreise war das zwar nicht ausgelegt aber ich hätte gedacht, dass ich ein bisschen mehr „schaffe“. Allerdings gefällt es mir besser langsam zu reisen, eine Weile zu bleiben wo es mir gefällt und tiefer in Land und Leute „einzutauchen“.
      Das war mit Sicherheit nicht meine letzte Reise und einen zweiwöchigen Urlaub kann ich mir gerade nur schwer vorstellen. Schade, dass das in Kuala Lumpur nicht geklappt hat, irgendwann machen wir das :).
      Jetzt erstmal Geld verdienen und nicht nur ausgeben.
      Viele Grüße
      Anja