Laos Vang Vieng

Die ehemalige Partyhochburg Vang Vieng

Vang Vieng - Laos 2013
Vang Vieng - Laos 2013

Vang Vieng – Laos 2013

Ich hab mir Vang Vieng ganz grauenhaft vorgestellt. Lauter betrunkene Anfang zwanzigjährige die, endlich mal weg von zu Hause so richtig die Sau raus lassen. Sich betrinken und zudröhnen und jede Form von Anstand vermissen lassen. Halbnackt durch die Straßen rennen und auf der Strasse miteinander rummachen. Ballermann in Indochina. Sowas in der Art.

Stattdessen habe ich eine unglaublich schöne Landschaft erlebt. Zugegeben etwas jüngeres Publikum und viele Twentysomethings die sehr verzweifelt versuchen cool und welterfahren zu wirken. Die aber hauptsächlich etwas apathisch in einem der vielen TV-Restaurants sitzen, Friends anschauen und Beerlao trinken. Was es mit diesen Restaurants auf sich hat die fast alle permanent alte Friends-Folgen ausstrahlen, manche auch Family Guy oder Southpark hab ich übrigens nicht verstanden. Wie entsteht sowas? Warum läuft überall Friends? Ist ja eine tolle Serie die ich auch gerne geschaut habe aber trotzdem bin ich etwas ratlos was es damit auf sich hat. Wenn das jemand aufklären kann würde meine Neugier befriedigt sein.

Das Tubing, das Vang Vieng so berühmt-berüchtigt und zur Party-Hauptstadt Südostasiens gemacht hat wurde zwar nicht gänzlich abgeschafft, die meisten Bars und Pubs am Ufer des Nam Song aber geschlossen. Als letztes Jahr nicht offizielle 22 Menschen, meist junge Touristen auf dem Nam Song ums Leben kamen reichte es der laotischen Regierung. Vermutlich auf Druck der Botschaften und der Presse wurde im August 2012 beschlossen dem wilden Treiben ein Ende zu setzen. Und meiner Meinung nach ist das das Beste was Vang Vieng passieren konnte. Hier ist es nämlich wunderschön. Und jetzt ist Vang Vieng ein willkommener Zwischenstopp auf dem Weg von Luang Prabang nach Vientiane (oder umgekehrt). Tubing gibt es immer noch, es hat sich aber wohl rumgesprochen dass die Zeit der absoluten Volldröhnung auf dem Nam Song vorbei ist (oder es war gerade einfach keine Saison). Von meinem Balkon aus mit Blick auf den Fluss sah das Tubing eher wie ein gemütliches Vorsichhinpaddeln denn eine willenlose Party aus.

Nam Song

Und auch abends schien mir in der Stadt eher alles gemäßigt zu sein, wobei ich mich auch nicht aktiv auf die Suche nach Clubs begeben habe.

Man muss um Vang Vieng also keinen Bogen mehr machen wenn man älter als 24 ist und den Ballermann eher nicht so toll findet. Viel Kultur gibt es aber hier nicht. Stattdessen kann man sich zum Beispiel ein Mountainbike ausleihen und die wunderschöne Natur genießen.

Vang Vieng Mountainbike

Vang Vieng ist eingebettet in Regenwald und Karstformationen, es gibt jede Menge Grotten, Höhlen und nette Dörfer. Ich hab mich die rund 8 Kilometer Schotterpiste auf den Weg zur berühmten blauen Lagune und der Tham Phu Kham Grotte gemacht. Irgendwann habe ich eine sehr offensichtliche Abzweigung verpasst und bin etwa nochmal 10 km in eine falsche Richtung gefahren. Das war aber mit das Beste an meinem Ausflug. In den kleinen Dörfer stürmen jede Menge Kinder aus ihren Hütten oder halten mit dem Baden in den kleinen Quellen inne oder halten auf der Strasse an, Grinsen von einem Ohr zum anderen und winken und grüßen. Es gibt kaum etwas süßeres. Und als ich in der Mittagshitze irgendwann merkte, dass 8 km eigentlich schon lange vorbei sein müssten kehrte ich in einer kleinen Hütte ein zu heisser Nudelsuppe und kaltem Wasser. Ein kleiner Junge, etwa 10 Jahre alt setzte sich zu mir während die anderen Kinder mich nur von der Ferne beobachteten und wir hatten ein interessantes „Gespräch“ bei dem wir uns beide gegenseitig nicht verstanden aber jede Menge Spass hatten.

Dorf nahe Vang Vieng

Die blaue Lagune ist ein schöner Ort an dem man sich in einen der Pavillions legen und in türkisblauem Wasser mit vielen Fischen baden kann. Das Wasser ist, wie auch schon am Kuang Si eisig kalt aber toll. Auch die Höhle ist sehenswert, auch wenn ich es nicht so mit Grotten und Höhlen habe.

Die blaue Lagune

Vang Vieng ist schön. Also vielleicht nicht die Stadt selbst aber die Umgebung und die Laoten – erwähnte ich es schon? – unglaublich freundlich.

Von hier aus ist es dann nur noch eine dreistündige Busfahrt nach Vientiane, der Hauptstadt Laos.

Alle Bilder von Vang Vieng gibt es hier.

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

5 Kommentare

  1. Eine beneidenswerte Reise in so lebhafter und fesselnder Weise beschrieben. Täglich erfreue ich mich an immer wieder sehr interessanten Artikeln.

  2. Es ist super, dass Vang Vieng nun wieder so wird, wie der Ort, an dem ich vor 13 Jahren so grossartige Erlebnisse hatte.

    Übrigens: Auf meinem Blog habe ich einen Round Up Post zum Thema Vang Viang veröffentlicht. Wenn du magst, kannst du gerne auch deine Meinung dazufügen. Ich würde mich freuen.