Kambodscha Sihanouk Ville

Otres Beach und weiter

20130302-170857.jpg
Otres Beach 2

Otres Beach 2

Nach den unschönen „Erlebnissen“ am Victory Hill bin ich ein paar Tage später umgezogen an den weitaus beschaulicheren Otres Beach 2. Sind nur ein paar Kilometer, aber auch eine völlig andere Welt. Gott sei Dank. Hier machen die Bars um 22 Uhr dicht, tagsüber tummeln sich ein paar Menschen am Strand und zum Otres Beach 1 und zum Seafood-BBQ sind es gerade mal 2 Kilometer den Strand runter. Für 8 $ gibt es hier einen Riesenteller gegrillter King Prawns (die fast noch leben, so frisch sind die) mit Kartoffel, Salat und Knoblauchbaguette, ein Bier, eine eineinhalb Liter Flasche Wasser und einen Gin Tonic. In Hamburg kriegste für 6 € noch nicht mal einen Gin Tonic.
Was soll ich erzaehlen? Ich habe nichts gemacht! Nichts! Einige Tage lang. Ich hab mich massieren lassen, gesonnt, bin im Meer geschwommen, bin fast schon unverschämt braun geworden und hab viel gelesen. Dafür wenig geschrieben.
Ich hab es in fast zwei Wochen Sihanouk Ville noch nicht mal geschafft einen Ausflug zu einer der Inseln zu machen. Mein kleiner Ausflug zum Wat Leu sollte mein kultureller Höhepunkt an der Küste bleiben. Aber irgendwie musste das sein. Einfach mal rumhängen. Nach zehn Tagen Bangkok und einer Woche Phnom Penh und einem Jahr ohne richtigen Urlaub konnte ich das mal ganz gut gebrauchen.

Strawberry Bungalows

Strawberry Bungalows

 

Bungalow

Meine Bleibe

Übrigens traf ich in meinem Guesthouse fast schon am Ende der Welt den Nachbarn meiner Eltern, der gerade vier Monate durch Laos und Kambodscha tourt. Wie klein die Welt doch ist.
Da irgendwann auch mal gut ist mit am Strand rumlungern verließ ich nach zehn Tagen die Küste um mich mit dem Super VIP-Bus (stand zumindest drauf, aber er war weder super noch besonders VIP) erst nach Phom Penh und dann direkt weiter nach Siem Reap aufzumachen. Die Busfahrt dauert eigentlich zehn, uneigentlich aber eher dreizehn Stunden und kostet schlappe 17 $. ich hab mich gegen den Nachtbus entschieden und damit einen Tag im Bus zugebracht. Aber ich hab Zeit und auf Angkor freu ich mich schließlich schon lange. Aber das ist eine andere Geschichte.
Alle Fotos zu Sihanouk Ville gibts wie immer bei Flickr.

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

0 Kommentare