Allgemein

Die Zeit rast

Strand

Die Zeit rast und das ist auch gut so! Langsam wirds mir hier zu kalt und zu ungemütlich, kalter Regen ist nicht so meins. Gut, vielleicht sollte ich dann nicht in Hamburg wohnen…
Tatsächlich geht mein Flug in 76 Tagen und es sind nur noch knapp 40 Arbeitstage. Weihnachten ist eh immer schneller als man denkt und der Januar wird fliegen. Genau wie ich dann am 4. Februar.
Mittlerweile sind die dicksten organisatorischen Brocken auch erledigt. Der Flug ist schon lange gebucht, ein Nachmieter mittlerweile auch gefunden, die Auslandsreiseversicherung ist abgeschlossen, die Projekte in der Firma werden nach und nach übergeben.
Und meine Wohnung wird endlich mal wieder ausgemistet. Ausmisten ist toll, mache ich viel zu selten. Aber es ist schon erstaunlich, dass ich säckeweise Sachen aus meiner Wohnung schleppe und entweder zum Altkleidercontainer oder Müll bringe und so richtig sehen kann man das in der Wohnung nicht. Das Gegenteil von einem schwarzen Loch. Das bestätigt mich nur in meiner Empfindung, dass ich viel zu viel unnötigen Scheiß anhäufe.

Mittlerweile habe ich dann auch den Weiterflug von Bangkok aus organisiert. Dies wird dann einer der wenigen Flüge auf meiner Reise bleiben. In der Regel möchte ich auf dem Landweg reisen. Immerhin ist bei meinen Plänen der Weg das Ziel und das Budget muss ich auch ein wenig zusammenhalten. Am 13. Februar geht es von Bangkok aus nach Phnom Penh weiter. Alles was danach kommt wird jetzt nicht mehr weiter geplant. Eigentlich wollte ich nicht so lange in Bangkok bleiben und Têt gerne in Kambodscha verbringen. Aber ich bin ja jetzt ein Sparfuchs und habe einen günstigen Flug gefunden.
Meinetwegen könnte es morgen losgehen.

über

Diplom-Soziologin, Produktmanager, Certified ScrumMaster und DiveMaster. In Hamburg zu Hause, in München dahoam. Mehr zu mir gibts hier.

0 Kommentare