Allgemein Laos Thailand Udon Thani Vientiane

Von Vientiane nach Udon Thani

Busse in Vientiane

Busse in VientianeIrgendwie war ich diesmal ein bisschen nervös was den Grenzübergang anging. Wahrscheinlich weil ich mich im Vorfeld so überhaupt nicht informiert habe wie das funktioniert. Aber ich bin ja auch recht spontan aufgebrochen und habe zumindest gelesen, dass die Busse von Laos nach Thailand vom Talat Sao Busbahnhof abfahren. Nachdem ich dort beim Markt und in der Talat Sao Mall schon war wusste ich wo das ist, hab meinen Rucksack geschultert und bin los gegangen.

Der Busbahnhof ist nicht recht groß aber unübersichtlich, die Ticketschalter sind aber auch auf englisch beschriftet. Ich kam kurz vor 9 Uhr an und der 9 Uhr Bus war schon ausgebucht. Für 22.000 Kip (etwa 2,20€) kaufte ich mein Ticket von Vientiane nach Udon Thani und musste noch 2.000 Kip drauf legen weil es ein Samstag war. Busse fahren um 9:00, 10:30, 11:30, 14:00, 15:00, 16:30 und 18:00 ab und die Fahrt inklusive Grenzübergang dauert etwa drei Stunden. Und alles ist wirklich einfach.

Busbahnhof Vientiane

Busbahnhof Vientiane

Ich hatte eineinhalb Stunden tot zu schlagen und setze mich am Busbahnhof in einem Strassenstand auf einen der Mini-Plastikstühle (ich mag mir immer gar nicht ausmalen wie das aussieht wie ich da auf einem Kinderplastikstuhl sitze) zu einem Laos-Kaffee und einem netten Gespräch mit einem Minibusfahrer. Der laotische Kaffee ist auch nicht schlecht, den vietnamesischen schlägt er meiner Meinung aber nicht! Der Minibusfahrer teilte sein Frühstücksbaguette mit mir und erklärte wie das mit der Ausreise aus Laos und der Einreise nach Thailand funktioniert. So kompliziert ist das aber nicht.

Busbahnhof Vientiane

Snacks für unterwegs

Erst geht es ein paar Kilometer zur Freundschaftsbrücke die Laos und Thailand miteinander verbindet. Hier zahlt man eine Ausreisegebühr. Ich hatte keine laotische Währung mehr und konnte die Gebühr (41 thailändische Baht) auch in Baht bezahlen. Man bekommt eine Chipkarte und geht damit, dem Reisepass und der Laos-Departure Karte (die man entweder noch von der Einreise hat oder im Bus eine neue ausfüllen kann) zum „Checkout“. Hier bekommt man sein laotisches Visum abgelaufen gestempelt und einen Ausreisestempel in seinen Pass. Hinter der Checkout-Box gibt es Schranken, die man mit der Chipkarte passieren kann. Dann geht es zurück in den Bus. Ich wurde vom Minibus-Fahrer gewarnt, dass der Bus schon mal losfährt ohne das alle an Bord sind. Was natürlich blöd wäre. Erstens steht man dann da hinter der laotischen Grenze und muss sich um seine Weiterreise, die man ja eigentlich schon bezahlt hat kümmern. Zweitens ist das Gepäck im Bus. Also vereinbarten vor der Grenze der Vietnamese neben mir und ich, dass wir verhindern würden wenn der Bus ohne den jeweils anderen abfahren wollte. War aber gar nicht nötig. Die Angestellten haben sehr gewissenhaft durchgezählt und auch lange auf den letzten Gast gewartet.

Über die Brücke geht es nun Richtung Thailand. Zur Einreise wird man aufgefordert sein Gepäck mitzunehmen, kontrolliert wurde es nicht. Vor der Immigration gibt es die Arrival- und Departure Karten für Thailand die man in der Warteschlange ausfüllen kann. Bei der Einreise über Land bekommt man als deutscher Staatsbürger kostenlos eine Aufenthaltsgenehmigung von 15 Tagen die für meine Zwecke ausreicht. Dann geht es wieder zum Bus, der auch diesmal brav wartete und die restlichen 60km weiter nach Udon Thani.

Thai-Immigration

Thai-Immigration

Das war kinderleicht. Mein abgelegenes Gästehaus in einem Dorf nahe Udon Thani zu finden war da schon deutlich schwieriger.

0 Kommentare